Lebensberatung – Mit Herz und Hirn

Coaching und Beratung auch über SKYPE

Mit Mut und Freude  der eigene Regisseur seines LEBENS  zu werden!

Mit Kreativität – Herz – und Verstand, im Gespräch, Meditation und Bewegung, unterstütze ich Sie  als Ihr Co-Regisseur, und helfe Ihnen dabei, Ihre Bedürfnisse und Wünsche zu erfüllen und in die Tat und in ihr Leben umzusetzen. GeJo Sixt

  • Mutig und mit Freude ihr Leben zu gestalten
  • Ihre Berufung zu  erforschen und zu leben
  • Sich selbst zu erfahren und Ihre Natur zu spüren
  • Abhängigkeiten hinter sich zu lassen und frei zu werden
  • Altes los zu lassen um Neues zu beginnen

GeJo Sixt
Dipl. Lebens & Sozialberater
Supervisor, Trainer
Eine kurze Geschichte, die sehr treffend beschreibt, um was es im Leben wohl geht!
Die Parabel vom Adler von James Aggrey
Einst fand ein Mand bei einem Gang durch den Wals einen jungen Adler. ER nahm ihn mit nach Hause auf seinen Hühnerhof, wo der Adler bald lernte, Hühnerfutter zu fressen und sich wie ein Huhn zu benehmen.
Eines Tages, kam ein Zoologe des Weges und fragte den Eigentümer, warum er einen Adler, den König aller Vögel, zu einem Leben auf dem Hühnerhof zwinge. "Da ich dem Adler Hühnerfutter gegeben und ihn gelehrt habe, ein Huhn zu sein, hat er nie das Fliegen gelernt", antwortete der Eigentümer. "Er verhällt sich genauso wie ein Huhn, also ist er kein Adler mehr". "Dennoch hat er das Herz eines Adlers und kann sicher das Fliegen lernen".
Nachdem sie die Sache beredet hatten, kamen die beiden Männer überein, zu ergründen, ob das möglich sei. Behutsam nahm der Zoologe den Adler in die Arme und sagte: "Du gehörst den Lüften und nicht der Erde. Breite deine Flügel aus und fliege."  Doch der Adler war verwirrt; er wußte nicht, wer er war, und als er sah, wie die Hühner ihre Körner pickten, sprang er hinab, um wieder zu ihnen zu gehören. Unverzagt, nahm der Zoologe den Adler am nächsten Morgen mit auf das Dach des Hauses. "Fliege doch Adler, flieg, du bist ein Adler, breite deine Flügel aus und fliege." Doch der Adler fürchtete sich vor seinem unbekannten Selbst und der Welt und sprang wieder hinunter zu dem Hühnerfutter.
Am dritten Tag machte sich der Zoologe früh auf und nahm den Adler aus dem Hühnerhof mit auf einen hohen Berg. Dort hielt er den König der Vögel hoch in die Luft und ermunterte ihn wieder. "Du bist ein Adler. Du gehörst ebenso den Lüften wie der Erde. Breite deine Flügel aus und fliege."
 Der Adler schaute sich um, sah zurück zum Hühnerhof und hinauf zum Himmel. Noch immer flog er nicht. Da hielt ihn der Zoologe direkt gegen die Sonne, und da geschah es, dass der Adler zu zittern begann und langsam seine Flügel ausbreitete. Endlich schwang er sich mit einem triumphierenden Schrei hinauf in den Himmel. Es mag sein, dass er hin und wieder den Hühnerhof besucht. doch soweit irgend jemand weiß, ist er nie zurückgekehrt, und hat das LEben eines Huhnes wiederaufgenommen.
Er war ein ADLER, obwohl er wie ein Huhn gehalten und gezähmt worden war.